2012

2020

Polaroid 

Polaroid 

2020

About Us

Prolog

Warum kopieren, was auf alten Magnetbändern noch vorhanden ist und audiophil im state of art bearbeitet werden kann? Warum eine Hommage an eine Band und eine Zeit, in der noch echter Straßenkampf wichtiger war, als morgens um 3:00 Uhr aufgrund schlafender Gegner die imaginären Battlefields von Online Spielen zu durchqueren?

Es ist 2020 und unsere kleine Kapelle wird dieses Jahr sage und schreibe 15 Jahre alt. Grund genug, neben den Vorbereitungen für die kommenden Shows auf einen wilden Ritt zurück zu schauen…

 

 

 

Polaroid 

2020

2019

About Us

Who are you?

Zuerst einmal, THE WHO ist nicht irgendeine Band, der man im Vorbeigehen durch gelegentliches Spielen ihrer Songs Tribut zollt. Diese häufig als „World’s greatest Rock Band“ betitelte Gruppe aus dem Nordwesten Londons zählt neben den Beatles und den Rolling Stones zu jenen Bands, die Pionierarbeit geleistet haben und die Musik wie wir sie heute kennen maßgeblich geformt haben. THE WHO stehen im Vergleich – besonders in ihren Anfangstagen als Teil der Mod-Bewegung – für eine aggressivere Variante der britischen Rockmusik, und wurden deswegen auch häufig als „Radau-Combo“ bezeichnet.

2005

Welcome!

Unser Basser Oliver Baumann hatte sich John Entwistles Spieltechnik akribisch verinnerlicht und suchte nach Entwistles Tod 2004 Mitstreiter, um seinem Vorbild und der Musik passenden Tribut zu zollen. Mit Heidi Häger (Gesang), Dieter Kaulen (Schlagzeug) und Rüdiger „Rüdi“ Schmidt (†, Gitarre) wurde unsere kleine Kapelle schließlich 2005 als klassisches WHO Quartett gegründet. Unser Shouter Heidi suchte eigentlich nur eine mehrmonatige Trainingsmöglichkeit für seine gewaltige Stimme, nun ist er als einziger ununterbrochen seit der ersten Stunde der Band dabei. Unser Dieter sorgte schon in den Anfangstagen für mächtig Dampf hinter den Kesseln. Außerdem sind wir Bandkollegen uns einig, dass er wie kein anderer die Seele unserer Band verkörpert. Eine erste Demo Cd wurde im Studio eingespielt um die ersten Konzerte an Land zu ziehen. Die Live-Feuertaufe fand am November 2005 in Inden-Shophoven statt. 

 

2006

Music must change

,Die Anfänge der Band, insbesondere die rauen „Live at Leeds“ Zeiten ließen sich in klassischer Besetzung bereits sehr gut realisieren, ging es jedoch auf aufwendiger arrangiertes Material wie den Songs von „Quadrophonia“ zu, stießen selbst THE WHO in Viererbesetzung auf ihrer 1973er Tour an ihre Grenzen. Backing Tapes kamen nicht in Frage. Seit 2006 sind wir deshalb nach Einstieg unseres Dety „Doc“ Lennartz in fünfköpfiger Besetzung unterwegs, um den Spirit der WHO überzeugend und jeder Epoche gerecht werdend präsentieren zu können. Der Focus liegt hierbei nicht so sehr auf einer „1:1 Kopie der 60er/70er/80er Band“, sondern auf dem „Transport“ der Gefühle und Atmosphäre des jeweiligen Songs. Das bedeutet im Sinne von THE WHO mal kompliziert und trickreich, mal laut und rauh, mal melodisch und zart. Mit unserem „Doc“ gewannen wir nicht nur einen großartigen Musiker und Freund, sondern wir haben ihm und seinem engagierten Booking zu verdanken, dass wir die seit 2006 so viel Zeit auf Straßen und Bühnen verbringen dürfen. Zudem ist Dety für die besten Outfits der Band bekannt. 

2007-2011

Let’s see action

Im Sommer 2007 stieß der (damalige) Junggitarrist Tobias Wilken zu uns und die „klassische“ WHO ARE YOU – Besetzung wurde geboren. Es folgten ereignisreiche Bandjahre, gepickt mit Highlights: Zahlreiche Gigs im In- und Ausland, u.a. im legendären „Spirit of 66“ in Vervies, Belgien oder im Vorprogramm von Manfred Manns Earth Band. Bei einem Fernsehauftritt wurde die Idee geboren, die Bandaktivitäten künftig mit einer eigenen Kamera zu begleiten. So entstanden zahlreiche Folgen von „WHO ARE YOU TV“, die sich bis heute hoher Beliebtheit erfreuen. Trotz glücklicher Bandjahre machten erste Einschnitte auch vor unserer kleinen Kapelle nicht halt: Schweren Herzens mussten wir uns 2011 von unserem „Animal“ Dieter und von Olli verabschieden, zumindest auf Zeit.   

2012-2015

After the fire

Nach der ersten größeren Umbesetzung stießen Martin Seide am Schlagzeug und Ingo Grüttner am Bass zur Band. Es wurde fleißig gearbeitet, geprobt und bald kehrten wir mit zahlreichen Konzerten und neuem Programm auf die Straße zurück. Martin verließ die Band 2013 aus beruflichen Gründen und wurde durch Roland Tscherpel ersetzt. Oliver Baumann kehrte 2014 zur Band zurück. Wir spielten ein Open Air mit den Woodstock Legenden Ten Years After. Mit einem großartigen Highlight auf der Hauptbühne des Woodstock Forever Festivals verabschiedete sich unsere kleine Kapelle das erste mal für längere Zeit von der Bühne. 

2019

Reunion

Es wurde 2019. Woodstock jährte sich zum 50ten mal. THE WHO veröffentlichten ein neues Album und gingen auf eine Tour, die „Moving On“ hieß. Unsere kleine Kapelle wurde sage und schreibe 14 Jahre alt. Höchste Zeit, die Bühenabstinenz zu beenden, die Gitarrenanlage wieder auszupacken, die Amps zu entstauben, laut aufzudrehen und die Bühnenbretter zu entern. Aber nicht ohne unser „Animal“: Dieter beseelte unsere kleine Kapelle durch seine Rückkehr und sorgte wieder für den WHO ARE YOU Groove. Mit unserem lieben Freund Wilfried „Roger“ Weitz spielten wir zwei tolle Reunion Konzerte in Bocholt und Bielefeld, die uns wieder Blut lecken ließen (nicht nur von den Gitarrensaiten). Rock is dead they say? Long live Rock!

2020
Moving on 

Seit der Gründung der Band  ist viel passiert: Wir haben viele neue Songs einstudiert, andere final aussortiert, diverse Übungsräume renoviert, bezogen und wieder verlassen, und geringfügig älter sind wir wohl auch geworden.  Und doch erleben wir nach all den Jahren die wohl nachhaltigsten Werte unserer kleinen Band: Gemeinschaftssinn und eine schier bodenlose Spielfreude. 

Auf der Suche nach einem permanenten Bandkollegen für die tiefen Saiten zeigte sich einmal mehr, dass das Gute meistens zu nahe liegt: Wir freuen uns, ab sofort unser langjährigen Freund Christian „Speicky“ Spiecker als neuen Bassisten in unserer Mitte zu wissen. Er war schon als Besucher bei unserem aller ersten Konzert in Schophoven dabei und kennt die Band und seine Songs so gut wie seine Westentasche. Schön dass du bei uns bist, Speicky!

Auch wenn in unserem 15ten Bandjahr die Coronakrise die gesamte Unterhaltungsindustrie und somit auch unsere Bandaktivitäten auf eine harte Probe stellt, wir scharren mit den Hufen und warten euphorisch, bis wir die Bühnenbretter endlich wieder betreten dürfen.

I’ve got a feeling ’21
Is going to be a good year
Especially if you and me
See it in together

See you at the show!

Heidi, Dety, Dieter, Tobi & Speicky

 

 

 

Road Romance

Auch wenn die Bühnenbretter uns die Welt bedeuten, viele der lustigsten Momente passieren hinter oder vor der Bühne. Wir haben einige Schnappschüsse davon in unserem Bandarchiv gefunden und entstaubt…   

14.10.2019 – Summer of ’69 Festival, Bielfeld

10.08.2019 – Woodstock Revival Festival, Bocholt 

14.08.2015 – Woodstock Forever Festival, Waffenroth

30.05.2015 – Power Blues Park Festival, Berlin

11.04.2015 Zum Pitt, Bocholt

21.03.2015 Kulturhaus Rex, Lorsch

14.03.2015 Komm, Düren (10 Year Anniversary Show)

17.01.2015 Omnibus, Würzburg

02.01.2015 Alte Piesel, Fulda

01.11.2014 Heilige Mühle, Erfurt

24.10.2014 Gdanska (Gitarrissimo), Oberhausen

13.09.2014 Fabrik, Worbis

06.09.2014 Hoppegarden, Hamm

17.05.2014 Kulturhaus Rex, Lorsch

29.03.2014 Gulfhaus, Vechta

12.10.2013 Komm, Düren

26.06.2013 Wuzzdog Festival, Viernheim

08.06.2013 Heilige Mühle, Erfurt

02.03.2013 Fabrik, Worbis

09.11.2012 Yardclub, Köln

27.10.2012 Kulturhaus Rex, Lorsch

13.10.2012 Kulturbahnhof, Neuenkirchen-Vörden

14.09.2012 Gdanska (Gitarrissimo), Oberhausen

16.06.2012 Komm, Düren

04.5.2012 Kolpinghaus, Goch

17.03.2012 McMueller‘s Pub, Linnich

18.06.2011 Marktplatz, Kamen (Support Manfred Mann)

04.06.2011 Komm, Düren

13.05.2011 Boerse, Wuppertal

07.05.2011 Tön am Berg, Goch

09.04.2011 Fabrik, Worbis

26.03.2011 Pogs, Mönchengladbach

04.12.2010 Pogs, Mönchengladbach

13.11.2010 Musikkeller, Frankfurt

30.10.2010 Lindenbrauerei, Unna

24.09.2010 Gdanska (Gitarrissimo), Oberhausen

03.09.2010 Mundartfestival, Düren

08.05.2010 Komm, Düren

17.04.2010 Pogs, Mönchengladbach

05.03.2010 Yardclub, Köln

29.01.2010 Steinbruch, Duisburg

23.01.2010 Musikkeller, Frankfurt am Main

21.11.2009 Denk Mal, Möchengladbach

05.11.2009 Rather Hof, Köln

24.10.2009 Spirit of 66, Verviers (Belgien)

10.10.2009 Goetheplatz (Zwiebelmarkt), Weimar

03.10.2009 Privatveranstaltung, Kleinhau

17.05.2009 Musikfestival, Rath-Heumar

02.05.2009 Komm, Düren

30.04.2009 Fabrik, Worbis

21.03.2009 Bungertshof, Königswinter

06.03.2009 Yardclub, Köln

13.12.2008 Mausefalle, Bonn

06.11.2008 Rather Hof, Köln

27.09.2008 Fabrik, Worbis

31.08.2008 Sommerfest Klosterfrau, Köln

11.07.2008 Festival, Fürth/Nürnberg

06.05.2008 Komm, Düren

12.04.2008 Trafostation, Viersen

03.03.2007 Komm, Düren

09.12.2006 Higher Voltage Festival, Nideggen-Schmidt

03.11.2006 Paddys Nightout, Zülpich-Sinzenich,

30.09.2006 Tatort Musicclub, Übach-Palenberg

23.09.2006 Brauhausgarten Alt-Brühl, Brühl

12.11.2005 Bürgerzentrum, Inden – Schophoven