Stacks Image 252

WHO ARE YOU im April 2015


Warum kopieren, was auf alten Magnetbändern noch vorhanden ist und audiophil im state of art bearbeitet werden kann? Warum eine Hommage an eine Band und eine Zeit, in der noch echter Straßenkampf wichtiger war, als morgens um 3:00 Uhr aufgrund schlafender Gegner die imaginären Battlefields von Online Spielen zu durchqueren?

Zuerst einmal, THE WHO ist nicht irgendeine Band, der man im Vorbeigehen durch gelegentliches Spielen ihrer Songs Tribut zollt. Diese häufig als "World's greatest Rock Band" betitelte Gruppe aus dem Nordwesten Londons zählt neben den Beatles und den Rolling Stones zu jenen Bands, die Pionierarbeit geleistet haben und die Musik wie wir sie heute kennen maßgeblich geformt haben. THE WHO stehen im Vergleich - besonders in ihren Anfangstagen als Teil der Mod-Bewegung - für eine aggressivere Variante der britischen Rockmusik, und wurden deswegen auch häufig als "Radau-Combo" bezeichnet. Die Band ruhte sich jedoch nicht lange auf diesem Ruf aus und entwickelte sich den Folgejahren stetig und innovativ weiter. Ein Synthesizer-Intro in Songs wie "Won't get fooled again" oder "Baba 'o' Riley" war vor der Veröffentlichung von "WHO's next" 1970 undenkbar. Besonders durch die Rockopern "Tommy" und Quadrophonia" erhielt die Musik ein deutlich höheres Maß an Komplexität und progressiven Elementen. Für uns als Tributeband biete diese stetige Weiterentwicklung der Band einen fast unerschöpflichen Katalog von Songs unterschiedlicher Epochen, und es macht großen Spaß, sich mit jeder einzelnen Periode der band spezifisch auseinander zu setzen, den Spirit zu erfassen und in unserer Bühnenshow zum Ausdruck zu bringen.

Gegründet wurde unsere kleine Kapelle bereits 2005, zu dieser Zeit noch als das klassische THE WHO Quartett, bestehend aus Gesang, Gitarre, Bass und Schlagzeug. Die Anfänge der Band, insbesondere die rauen "Live at Leeds" Zeiten ließen sich auf diese Weise bereits sehr gut realisieren, ging es jedoch auf aufwendiger arrangiertes Material wie den Songs von "Quadrophonia" zu, stießen selbst THE WHO in Viererbesetzung auf ihrer 1973er Tour an ihre Grenzen. Banking Tapes kamen nicht in Frage. Seit 2006 ist WHO ARE YOU deshalb nach Einstieg unseres
DOCs in fünfköpfiger Besetzung unterwegs, um den Spirit der WHO überzeugend und jeder Epoche gerecht werdend präsentieren zu können. Der Focus liegt hierbei nicht so sehr auf einer "1:1 Kopie der 60er/70er/80er Band", sondern auf dem "Transport" der Gefühle und Atmosphäre des jeweiligen Songs. Das bedeutet im Sinne von THE WHO mal kompliziert und trickreich, mal laut und rauh, mal melodisch und zart.

Nach zahlreichen Konzerten im In- und Ausland, u. a. mit Größen wie "Manfred Mann's Earth Band", haben wir nach gut zehn Jahren die Bühnenbretter lange noch nicht satt. Im Gegenteil: Wir lieben es, im Probenraum an unserem Programm zu feilen und Neuheiten für die nächste Show umzusetzen. Das WHO Musik nichts mit "Altherren - Rock" zu tun hat, sehen wir nicht nur in den strahlenden Gesichtern unseres Publikums. Sämtliche amerikanischen Serien wie CSI verwenden WHO-Songs als Titelmelodien. Limp Bizkit konnten mit einer modernen Version von "Behind blue eyes" ein ganz neues Publikum auf das Original aufmerksam machen (so dass wir heute kaum noch gefragt werden, "Warum covert ihr Limp Bizkit?!" ;)). THE WHO touren bis heute in den größten Hallen, leider sehr selten in Deutschland, und leider meist auch für sehr viel Geld. Das bedeutet aber nicht, dass die Fans deshalb ohne THE WHO Konzertfeeling auskommen müssen.

Wir freuen uns drauf, euch bei einem Konzert in eurer Nähe zu sehen. Auf diesen Seiten versuchen wir euch einen Vorgeschmack von dem zu vermitteln, was euch dort erwartet.

SEE YOU AT THE SHOW!

Heidi, Tobi, Olli, Dety,& Roland